Ehrung von Schaustellerfamilien, die Annakirmes seit Generationen mitprägen

Düren, den 02.08.2013

Düren. Es ist gute Annakirmestradition, einen Empfang für die Schaustellerinnen und Schausteller zu geben. Diesmal war es in mehrfacher Hinsicht eine besonderer Empfang, der auf Schloss Burgau stattfand, denn zum Jubiläumsjahr der 375. Annakirmes wurden die Schaustellerfamilien von Bürgermeister Paul Larue mit einer Urkunde ausgezeichnet, die mindestens seit 50 Jahren auf der Annakirmes ununterbrochen vertreten sind.

Vor der Kulisse von Schloss Burgau stehen die geehrten Schaustellerfamilien mit Urkunden in den Händen. Foto ProFoto

Vor der Kulisse von Schloss Burgau wuurden die Schaustellerfamilien geehrt, die bereits länger als 50 Jahre kontinuierlich auf der Annakirmes vertreten sind. Foto: ProFoto

Ein Blechbläserquartett der Musikschule Düren umrahmte das Fest, das im Innenhof von Schloss Burgau seinen Auftakt nahm.
"Sie haben bei tropischen Temperaturen wahre Wunderleistungen in der Aufbauwoche vollbracht", lobte Bürgermeister Paul Larue den Einsatz der Schaustellerfamilien. Er bedankte sich bei der Sparkasse Düren für die Unterstützung beim Fest und begrüßte unter den Gästen besonders Albert Ritter, den Präsidenten des Deutschen Schaustellerverbandes und der Europäischen Schaustellervereinigung.
"Erfolg kommt nicht von ungefähr", meinte Albert Ritter und bedankte sich im Namen der Schausteller für die tolle Organisation der einzelnen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr: "Düren ist eine tolle Stadt, die zu ihrer Kirmes steht."
Auch Hans-Bert Cremer vom Verband Reisender Schausteller e.V. dankte der Verwaltung, den politischen Gremien und Bürgermeister Paul Larue. "Die Annakirmes ist für die Schausteller ein Stück Heimat", sagte er.
Platzmeister Achim Greiff wünschte den Schaustellern gute Geschäfte und eine unvergessliche Jubiläums-Annakirmes.
Danach wurden die Schaustellerfamilien geehrt, die mit großer Kontinuität das Bild der Kirmes über 50 Jahre hinweg mitgeprägt haben. Die letzten Ehrungen dieser Art fanden 1965 und 1988 statt.
Familie Schütz aus Düren ist seit über 100 Jahren auf der Annakirmes vertreten, zunächst durch Gerhard Schütz mit einer Süßwarenbude. Dann schrieb Andy Schütz 1971 Annakirmesgeschichte, als er das erste 40 Meter hohe Riesenrad in seine Heimatstadt brachte. Heute ist Heinz Gerd Schütz in der dritten Generation mit seinem Old English Pub beliebte Anlaufstelle für Kirmesbesucher.
Familie Loosen aus Würselen gastierte 1913 mit einer Schiffschaukel erstmalig auf der Annakirmes und ist seit nunmehr 86 Jahren mit einem Autoscooter auf dem Annakirmesplatz.
Ebenfalls über 100 Jahre ist Familie Bongartz aus Neu Lich-Steinstraß dabei, heute mit Hubert Bongartz, einem der letzten Moppenbäcker.
Seit 1887 ist die Familie Schleifer in Düren vertreten, heute mit dem Pferdekarussel, das sich seit 1951 auf dem Annakirmesplatz dreht sowie mit dem Nostalgie-Fahrgeschäft "Fahrt ins Paradies".
Die Aachener Familie Thenen-Paulus aus Eschweiler brachte 1930 die ersten gebrannten Mandeln auf den Kirmesplatz. Die Aachener Schnellküche Fuhrmann-Offermanns ist seit 1935 ununterbrochen auf der Annakirmes. Familie Dahmen aus Niederzier war schon vor dem Zweiten Weltkrieg mit einer Moppenbude dabei. Seit über 80 Jahren ist Familie Cremanns aus Düren dabei und seit über 60 Jahren Familie Giebel aus Düren sowie Familie Felten-Stump aus Stockheim. Seit über 50 Jahren bereichern Familie Hanse aus Mönchengladbach, Familie Koch aus Freiburg die Annakirmes sowie seit 50 Jahren Familie Ahrend aus Hannover und Familie Fuhrmann aus Düren.
"Die Annakirmes lebt vom Mix der Schausteller, die bundesweit unterwegs sind, und den Kolleginnen und Kollegen aus der Region", betonte Bürgermeister Paul Larue bei der Überreichung der Urkunden an die Geehrten.
Der Deutsche Schaustellerbund nahm den Abend zum Anlass, den langjährigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten des Dürener Schaustellerverbandes, Rolf Giebel, mit der Ehrennadel in Gold auszuzeichnen.

 

Kategorie:

zurück zu: Meldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Rathaus
Zimmer 116
52355 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular

Service

Wettervorhersage

Drei-Tage-Wettervorhersage für Düren. Durch Klick auf das Bild wird die Internetseite www.wetter.com geöffnet mit weiteren Wetterdaten zur Stadt Düren.