Die Dürener Annakirmes bietet auch 2017 wieder Spaß und Action für die ganze Familie

Düren, den 07.07.2017

Sie gehört zu den Top-Ereignissen auf bundesdeutschen Volksfestplätzen: die Dürener Annakirmes. Vom 29. Juli bis 6. August 2017 wird auf dem Gelände an der Aachener Straße in Düren eine Budenstadt mit modernsten Fahrgeschäften, Karussells, Getränke- und Imbissständen alles bieten, was Kirmesbegeisterte sich wünschen. Im Dürener Rathaus wurde jetzt die Platzbestückung offiziell vom Vorsitzenden des Dürener Steuerausschusses, Hubert Cremer, und Platzmeister Achim Greiff vorgestellt.

Im Beisein von Bürgermeister Paul Larue und Vertretern des Steuerausschusses, dem Dürener Verband Reisender Schausteller und der Verwaltung wurde jetzt im Dürener Rathaus die Platzbestückung offiziell vom Vorsitzenden des Dürener Steuerausschusses, Hubert Cremer (4.v.l.) sowie Platzmeister Achim Greiff (re.) vorgestellt.

So sind in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von Neuheiten und Premieren erstmals in Düren auf der Annakirmes vertreten. Darunter der Kettenflieger „Star Flyer“ der Firma van der Beek-Doornberg, der mit 80 Meter Höhe sicherlich für einen gehörigen Adrenalinschub sorgen wird. Zu den weiteren Neuheiten zählt auch die Riesenschaukel „Konga“ der Firma Küchenmeister, die ihre Gäste auf einer Höhe von 45 Metern und einer Geschwindigkeit von 120 Km/h beschleunigt. Nervenkitzel garantiert dieses Jahr auch die Fabrikneuheit „Fighter“ der Firma Bruch. In 42 Metern Höhe dreht dort ein Propeller bei 130 Km/h mit Überschlag seine Runden. Nach einigen Jahren Abstinenz macht Deutschlands größte mobile Achterbahn mit Einzelwagen, der „Rock & Roller Coaster“ von der Firma Vorlop, in diesem Jahr wieder einmal auf dem „Achterbahnplatz“ der Annakirmes Station. Mit rund 1000 Metern Schienenlänge und einer Schienenhöhe von über 20 Metern verspricht das Fahrgeschäft den Gästen ein spektakuläres Erlebnis, auch ohne Loopings. Dagegen erstmalig gastieren in diesem Jahr der „Break Dancer No.2“ der Firma Dreher und der „Polyp“ der Firma Friedrich in Düren und werden sicher schnell Treffpunkt der Jugend werden.

Natürlich dürfen auch die Klassiker unter den Fahrgeschäften nicht fehlen: Kinderkarussells, Autoscooter, Nostalgie-Fahrgeschäfte, Biergärten und Cafés sowie die Spiel- und Verkaufsgeschäfte - sie alle machen das besondere Flair der Annakirmes aus. „Die Annakirmes besticht seit jeher durch ihren guten Mix von Neuheiten und Traditionellem sowie von Rasantem und Gemütlichen.“, betont Platzmeister Achim Greiff. Eine Aussage, die auch Hans-Bert Cremer vom Dürener Verband Reisender Schausteller uneingeschränkt teilt: „Das alles macht den Besuch des größten Volksfestes in unserer Region zu etwas Besonderem!“

Ihren Ursprung hat die Annakirmes im späten Mittelalter. Im Jahr 1501 gelangte die bedeutende Reliquie des St. Anna-Hauptes nach Düren. Dies in einer Zeit, als in ganz Europa die Annaverehrung großen Aufschwung genommen hatte. Mit der schnell wachsenden Schar von Pilgerinnen und Pilgern, die die Stadt besuchten, erlebte auch Gewerbe und Handel eine Blüte. Im Jahr 1546 wurde erstmals eine eintägige Kirmes am Datum des Annafestes erwähnt, aus der sich dann seit etwa Mitte des 17. Jahrhunderts der mehrtägige Annamarkt und später die achttägige Annakirmes entwickelte.

Heute ist die Dürener Annakirmes eine besondere Attraktion und Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt. Bis zu eine Million Besucherinnen und Besucher, aus der Region und darüber hinaus, bis ins benachbarte Ausland, zählt das Volksfest jedes Jahr.

Weitere Infos auch unter www.annakirmes.de.

 

zurück zu: Meldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Rathaus
Zimmer 116
52355 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular

Service

Wettervorhersage

Drei-Tage-Wettervorhersage für Düren. Durch Klick auf das Bild wird die Internetseite www.wetter.com geöffnet mit weiteren Wetterdaten zur Stadt Düren.