Coronavirus: Stadt Düren appelliert an private Veranstalter zur Veranstaltungsabsage

Düren, den 09.04.2020

Düren. Mit der Absage aller städtischen Veranstaltungen bis zum 31. Mai 2020 hat die Stadt Düren bereits frühzeitig auf die sich weiter zuspitzende Lage mit einer stetig steigenden Zahl von Corona-infizierten Personen in Stadt und Region reagiert. Jetzt appelliert die Stadt nach Absprache im Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SaE) noch einmal eindringlich an alle weiteren private Veranstalter, ihre geplanten Veranstaltungen in Düren ebenfalls zunächst bis Ende Mai 2020 abzusagen oder - falls möglich - zu verschieben, und das unabhängig davon, welche Anordnungen Bund oder das Land Nordrhein-Westfalen für die Zeit nach dem 19. April 2020 erlassen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die bisherigen Vorschriften, beispielsweise die Coronaschutz-Verordnung des Landes, zunächst befristet.

„Vorrang haben der Schutz und die Gesundheit der Dürenerinnen und Dürener sowie der zu erwartenden Besucher von außerhalb. Die Corona-Krise kann nur mit einer strikten Einschränkung der sozialen Kontakte auf lange Sicht bewältigt werden. Daher halten wir eine Durchführung von Veranstaltungen zunächst bis zum 31. Mai 2020 für nicht verantwortbar.“, heißt es von der Stadt Düren.

 

Kategorie:

zurück zu: Meldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Rathaus
Zimmer 116
52355 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular